Pages

Powered by Blogger.

Esben Brandt Kvartet Feat. Fredrik Ljungkvist - Silence and Sound


Der dänische Gitarrist Esben Brandt ist nicht nur stolzer Interpret seines Debutalbums "Silence and Sound", sondern auch studierter Musiker. Ob es die verschiedenen Landschaften, die unterschiedlichen Universitäten an denen er studierte oder die vielen Musiker, die er dabei auf seiner Reise durch Skandinavien traf sind, die ihn zu dieser CD inspirierten, kann man wohl nur erahnen, doch das Ergebnis kann sich definitiv sehen lassen.

Brandts Quartett besteht weiterhin aus Cesar Joaniquet am Tenor Saxophon, Peedu Kass am Bass und Christian Windfeld am Schlagzeug. Als besonderen Gast hat wurde Fredrik Ljungkvist an Klarinette und Tenor Saxophon verpflichtet. In Kennerkreisen und speziell in seinem Heimatland Schweden gilt er als einer der namhaftesten und talentiertesten Männer seines Fachs.

"Silence and Sound" hätte wohl auch der Titel von einer höchstens zweitklassigen Compilation mit harmlosen Fahrstuhl-Jazz Nummern sein können, doch wie ihr euch wohl denken könnt, ist hier das Gegenteil der Fall. Die Extravaganten Sounds und experimentellen Passagen bleiben zwar auch auf Esben Brandts Album aus, doch ist die Art von Ruhe, die er durch seine Songs konstruiert nicht nur deutlich künstlerischer, sondern auch viel interessanter. Es ist ein Album, das ohne Weiteres auch als angenehme Hintergrundmusik laufen kann, doch wer der Musik von Brandt und Ljungkvist mehr Aufmerksamkeit schenkt wird mit Sicherheit nicht enttäuscht werden. Auf insgesamt sieben Songs wird hier viel wert auf die Melodieführung gelegt, die durch ein unauffälliges aber präzises Rhythmusfundament unterstützt wird. An manchen Stellen lässt sich das Quartet auch zu Improvisationen hinreißen, jedoch nur, um das Gesamtbild des Tracks zu bekräftigen.

Das Album wurde im Juni veröffentlicht und ist bei sämtlichen Online-Anbietern verfügbar. Mehr Soundbeispiele findet ihr auf der Soundcloud Seite.