Pages

Powered by Blogger.

Albums 2013






Hot Lunch - Hot Lunch


Hot Lunch kommen aus San Francisco und spielen einen der dreckigsten Rocksounds, den man wohl  momentan auffinden kann. Sie sind nicht nur befreundet mit Bands wie The Shrine, sondern auch sie haben eine innige Beziehung zu Skateboards und kompromissloser Musik. Um ihren rohen Sound authentisch auf Platte zu bekommen engagierten die Band um Frontmann Eric Shea, Tim Green von Louder Studios und das Ergebnis könnt ihr euch unten anhören. "Gold Lyre" ist der eingzige Song, den ihr von der Bandcamp Seite aus streamen könnt. Er klingt in etwa, wie wenn Josh Homme eine Jamsession mit Melvins einlegen würde. Den Rest gibt es im Shop des deutschen Labels Who Can You Trust? Records auf Vinyl zu kaufen...zum Post.


Weitere Rock Alben:

Sandrider - Godhead
Earthless - From The Ages
Switchblade Jesus - s/t





DJ Format & Phill Most Chill - The Foremost


"The Foremost" ist das Album von DJ Veteran Format und Phill Most Chill, der sich mit einer Vielzahl an starken Releases ebenfalls schon einen Namen gemacht hat. Das Album lebt durch Format's Beats, die die perfekte Grundlage für Phill Most Chills Flow bieten und abseits davon auch immer wieder durch kleinere Funk und Jazz Einlagen überzeugen. Der angesprochene Flow wird oftmals in einem unglaublichen Tempo vorgetragen und prägt mit der erstklassigen Soundproduktion eines der stärksten Hip Hop Alben dieses Jahres...zum Post.


Weitere Hip Hop Alben:

Context & Jimmy Flipshyt - The Shadows
Dooley O - O.G. Status
Dragon Fli Empire - Mission Statement




Rick Redbead - My Selfish Heart


Schon öfter hörte man Songs mit akustischen Ansätzen auf  Platten der Phantom Band aus Schottland. Jetzt hat Frontmann Rick "Redbeard" Anthony ein Album aufgenommen auf dem er alleine mit seiner Gitarre zu hören ist. Wenn man die teilweise höchst außergewöhnlichen Elemente seiner Band bedenkt, ist "No Selfish Heart" wirklich nur auf das nötigste beschränkt.In der Tradition von alten Singer Songwriter Vorbildern werden hier einfache Akkorde mit schönen Gesangsharmonien versehen - nichts spektakuläres, aber ehrliche Songs, die Anthonys Songwriter Qualitäten unterstreichen. So klingt zum Beispiel der Anfang von "Old Blue" wie ein Tribut an Leonard Cohen, oder ist bei dem Titelsong "No Selfish Heart" passagenweise ein Nick Drake Einfluss zu hören...zum Post. (Link zu dem Song "Kelvin Grove")




Weitere Folk/Country Alben:

Mark Moldre - An Ear To The Earth
Jacob Miller & The Bridge City Crooners - s/t
Zachary Lucky - Saskatchewan






Tatvamasi - Parts Of The Entirety
Die Einflüsse, die die polnische Jazzband Tatvasami alleine in dem Opener "Unsettled Cyclists Peloton" verarbeitet, scheinen unendlich zu sein. Die Nummer ist mit fast acht Minuten Spielzeit auch nicht gerade die kürzeste, aber die Elemente an Jazz, Rock, Funk und Tonleitern aus aller Welt sprechen eine klare Sprache. Trotz vieler Tempowechsel und den unterschiedlichsten Stimmungen klingt dieser Track trotzdem wie aus einem Guß und macht definitv jede Menge Lust auf den Rest des Debutalbums dieser außergewöhnlichen Band...zum Post.

Weitere Jazz Alben:
Sunna Gunnlaugs - Distilled
Mark de Clive-Lowe & The Rotterdam Jazz Orchestra - Take The Space Train
Søren Gemmer - at first




Frootful - Heavyweight



Auf den insgesamt 11 Songs zeigt die Band eine große spielerische Vielfalt, wenn sie zwischen Funk, Swing, Blues und Boogaloo variiert. Meistens werden diese Einflüsse in einem unnachahmlichen Sound kombiniert, der letztendlich den einzigartigen Charakter von Frootful ausmacht. Mit von der Partie sind dabei Mazen und mit Angeline Morrison eine alte Bekannte im Freestyle Katalog. Etwas untypisch beginnt das Album mit einem Cover von Billie Poole's "Them Blues" und einem starken Swingrhythmus, der durch Morrisons Vocals unterstützt wird. Auf den weiteren Tracks fällt immer wieder die extreme Spielfreude der gesamten Band um den Gitarristen Nick Radford auf. "Heavyweight" hätte soundtechnisch auch problemlos 30 Jahre früher erscheinen können, auch die komplette Produktion erinnert an längst vergangene Tage, doch Frootful beweisen, dass es keinen Grund gibt, diesen Sound nicht immer wieder neu aufleben zu lassen....zum Post



Weitere Funk/Soul Alben:

Muyiwa Kunnuji's Osemako
Calibro 35 - Tradittori di Tutti
Angeline Morrison - Are You Ready Cat



Zozobra - Savage Masters


Nach über 5 Jahren melden sich Zozobra aus Boston um Frontmann Caleb Scofield zurück. Die 2006 gegründete 3 Mann Band hat mit Savage Masters einen neuen Meilenstein in der Bandhistorie gesetzt. Während die Vorgänger eher atmosphärisch angelegt waren, hat man nun eine LP voll mit schnellen, lauten und brutalen Nummern veröffentlicht. In den insgesamt 6 Tracks wird dem Zuhörer kaum eine Pause gelassen und mit einem heftigen Tempo ein ums andere Mal die Qualitäten der Band bestätigt. Stilistisch bewegt sich die Band dabei irgendwo zwischen Hardcore- und Sludge Metal. Für den starken Sound war Produzent Andrew Schneider zuständig, der auch schon mit Größen wie Unsane arbeitete....zum Post.

Weitere Metal Alben: