Pages

Powered by Blogger.

Best Of July '14







Sax Machine - Speed Of Life


Wozu das Trio Sax Machine in der Lage ist, zeigten sie bereits vor einiger Zeit auf ihrer Reloop EP. Saxophon (Guillaume Sené), Trompete (Pierre Dandin), Beats und Raps von Racecar, der bereits mit Soulsquare auf sich aufmerksam machte. Vor Kurzem erschien mit "Speed Of Life" das neue Album des dynamischen Kollektivs. Mehr Infos findet ihr auf der Homepage. Die Songs der Reloop EP, die auch auf dem Album erscheinen, könnt ihr bei Soundcloud streamen. zum Post







Benjamin Booker - S/T Debut 


Es ist fast zwei Jahre her, dass an dieser Stelle auf Benjamin Bookers Demoalbum aufmerksam gemacht wurde. Die Soundqualität hielt sich damals zugegeben etwas in Grenzen, doch die Qualität in Bookers Musik war fraglos erkennbar. In einem Monat wird bei ATO das neue Album des Gitarristen und Sängers erscheinen. Seine dynamischen Bluessounds erscheinen hier in einer neuen Produktion. Der rauhe und ehrliche Charakter seiner Songs ist dabei glücklicherweise geblieben und Tracks wie "Have You Seen My Son" haben nun das Potenzial zu den ganz großen aufzusteigen -  Der erste Schritt ist auf jeden Fall getan...zum Post





Tumi Mogorosi - Project ELO


Tumi Mogorosi ist ein Jazz Drummer aus Johannesburg, der sein brandneues Album "Project ELO" vor Kurzem bei Jazzman Records veröffentlicht hat. Ein wirklich außergewöhnliches Album, das in Zusammenarbeit mit befreundeten Musikern entstand, unter anderem Opernsängerinnen, die er an der Universität kennenlernte. Eine Kombination, die vielleicht den ein oder anderen abschrecken könnte, doch wer hier schon abschaltet, macht einen großen Fehler. Tumi Mogorosi ist mehr als der Jazzmusiker mit den Opernsängerinnen. Er ist auch der, der einzigartige Kompositionen kreiert und den Gesang perfekt in moderne Jazzsongs einbettet...zum Post






Sigiriya - Darkness Died Today


Bei dem Sound von Sigiriya kommt so ziemlich alles zusammen was ein gutes Rockalbum braucht. Die Riffs, die mächtigen Rhythmen und dieser Gesang, der sich perfekt in das Klangbild eingliedert. Auf "Darkness Died Today" beweist die Band, dass sie nicht nur kompromisslos rocken kann, sondern auch die Intensität ihrer Nummern astrein zu regulieren versteht. Ein gutes Beispiel ist der Song "Tribe Of The Old Oak", der frei zum streamen zur Verfügung steht. Die Band arbeitet hier als eine Einheit mit dem einfachen aber konkreten Ziel, alles aus ihren Instrumenten für einen heftigen Rocksong rauszuholen...zum Post






Hugo Kant - The Point Of No Return 


Der französische Produzent Hugo kannt war schon im Rahmen der Compilations von DLoaw mehrfach Gast auf diesem Blog. Nun hat er im Juni mit "The Point Of No Return" sein zweites Album veröffentlicht. Was diese LP so auszeichnet, ist ihre Vielseitigkeit. Von vorne bis hinten versorgt uns Hugo Kant mit erstklassigen Beats, deren Soundproduktion wohl nicht besser hätte ausfallen können. Doch an dieser Stelle hört es nicht auf; neben den Instrumentaltracks befinden sich auch namhafte Gäste auf diesem Album, die für viel Abwechslung auf den insgesamt zwölf Tracks sorgen...zum Post







Orlando Julius & The Heliocentrics - Buje Buje


Die richtigen Zutaten für den richtigen Afrobeat sind vermutlich vielfältig und individuell, doch wenn man den Veteran Orlando Julius nimmt und ihn mit einer der besten Rhythmusgruppen derzeit kombiniert, dann kommt man der Perfektion schon ziemlich nahe. Sänger und Saxophonist Orlando Julius ist ein alter Bekannter, der schon etliche Releases mit talentierten Musikern vorweisen kann. Die Heliocentrics sind eine höchst individuelle Gruppe von Rhythmusorientierten Musikern, die mit Malcolm Catto auch einen erstklassigen Schlagzeuger in ihren Reihen haben...zum Post